Ob Sie ein Ferienhaus Spanien mieten oder ins Hotel gehen: Die Tourismusbranche nimmt einen großen Platz unter den spanischen Wirtschaftszweigen ein. Das Land lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt, vor allem aufgrund der milden klimatischen Verhältnisse, als auch durch die rege Natur- und Kulturlandschaft. An der Spitze liegt dabei ganz klar die Region Katalonien mit der berühmten Costa Brava und der traditionsreichen Stadt Barcelona, die auch den weltbekannten und erfolgreichen Fußball beherbergt. Daher ist das Land auch unter sportbegeisterten Menschen sehr populär: Viele Touristen reisen extra zu den Spielen an. Auch im katalonischen Lloret de Mar befindet sich seit Jahren ein touristisches Zentrum, vor allem für Jugendliche und Partygänger. Wer es ruhiger mag sollte sich also lieber in der Nachbarstadt Tossa de Mar oder einem der zahlreichen malerischen Fischerdörfer ein Ferienhaus Spanien mieten.

Die spanischen Inseln

Doch nicht nur das spanische Festland ist sehenswert: Auch zahlreiche kleine Inseln und Inselgruppen gehören zu Spanien. Unter deutschen ist seit langer zeit vor allem die Insel Mallorca ein beliebtes Party- und Reiseziel. Das Zentrum befindet sich dabei vor allem im nördlichen Raum mit der großen Feiermeile, dem Ballermann. Hier entsteht mittlerweile sogar eine deutsche Bevölkerungsminderheit, da eine ganze reihe von Menschen aus Deutschland dort einen Erst-oder Zweitwohnsitz dort besitzt. Wenn Sie es ruhiger mögen, ist der Süden oder eine der Nachbarinseln für Sie geeignet. Das ist vor allem Menorca, Formentera und Cabrera, auch Ibiza ist ein beliebtes Partyzentrum.

Ein wenig mehr vom Festland entfernt liegen die beliebten kanarischen Inseln Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, La Gomera, Lanzarote, El Hierro und La Palma. Besonders erwähnenswert sind hier die zahlreichen Naturschutzgebiete und die Vielseitigkeit der jeweiligen Inseln – jede hat einen ganz eigenen Charakter, deswegen eignet sich hier besonders eine Rundreise mit dem Schiff.