Parkett ist eine wunderschöne, aber nichtsdestotrotz kostspielige Anschaffung. Ein tiefer Griff in den Geldbeutel wird mit einem traumhaften Echtholzboden, der nachhaltig und einzigartig ist, belohnt. Diesen Parkett verlegen Dortmund Traum erfüllen sich viele Haushalte. Damit anschließend das Parkett Stuttgart möglichst lange in diesem Zustand erhalten bleibt, ist es wichtig, den Boden richtig zu pflegen. Dazu gehört die Reinigung von WPC Terrasendielen und das regelmäßige Renovieren des Parketts mit geeigneten Reinigungs- und Pflegemitteln.

Um das Parkett richtig zu pflegen, benötigt man zunächst die richtige Oberflächenbehandlung, denn es muss versiegelt werden, um Schmutz, Staub und Feuchtigkeit abweisen zu können. Dabei kann man Öl, Wachs oder Lack verwenden. Wasserlacke sind leicht zu verarbeiten und schadstoffarm, da sie kaum bis gar kein Lösungsmittel enthalten. Öl und Wachs imprägnieren das Holz und lassen das Holz atmen, jedoch ist hier die Schutzwirkung reduziert.
Damit nicht mehr Kratzer als nötig im Holz entstehen, sollten man Möbel unbedingt mit Filzgleitern ausstatten.

Die Pflege von Parkett in Stuttgart ist denkbar einfach

Die Reinigung erfolgt in den meisten Fällen einfach mit einem Staubsauger und einem nebelfeuchten Tuch, denn Wasser lässt das Holz aufquellen und führt im Endeffekt zu dem Ergebnis, dass das Parkett beschädigt ist. Ansonsten kann man auch in regelmäßigen Abständen spezielles Reinigungsmittel verwenden.
Wenn die Oberfläche des Parkettbodens zu stark beschädigt ist, kann man sie ohne Bedenken abschleifen. Jedoch sollte man dafür einen Fachmann beauftragen, der sauber und ebenmäßig den Boden abschleifen kann.

Mit der richtigen Pflege hält ein Parkettboden jahrzehntelang und bereitet sogar den Enkelkindern noch eine große Freude. Dafür muss man einfach nur die richtigen Reinigungsmittel finden und ab und zu mal einen Fachmann konsultieren.